Unser Leistungsumfang
bei Weltraumbestattung

Als Sternschnuppe am Himmel verglühen.
Dies ermöglicht Ihnen die Weltraumbestattung.
Ob nun ein kleiner Teil Ihrer Asche
mittels einer Rakete ins Weltall oder
auf den Mond geschossen wird entscheiden Sie selbst.

Diese Bestattungsart ist recht kostspielig und
die Nachfrage nicht sehr hoch.
Daher gibt es für diese Art der Bestattung auch nur
einenamerikanischen Anbieter
mit dem Namen „Celesis“ auf dem Markt.

  • Abholung vom Sterbeort
  • Kiefer-Vollholzsarg inkl. Sargausschlag
  • Hygienische Versorgung
  • Ankleiden & Einbetten
  • Persönliches Beratungsgespräch
  • Vollumfängliche Organisation der Bestattung
  • Anmeldung des Sterbefalls beim Standesamt
  • Anmeldung des Sterbefalls beim Pfarramt
  • Besorgung der Sterbeurkunden inkl. 3 gebührenfreien Sterbeurkunden
  • Besorgung aller zur Feuerbestattung notwendigen Papiere
  • Abmeldung bei der Renten- und Krankenkasse
  • Überführung in das Krematorium
  • Einäscherung inkl. zweiter Leichenschau
  • Aschenkapsel
  • Versand der Urne in das Land des nächsten Raketenstartes

Zzgl. der Kosten für den Raktenstart:
Die Kosten für den Raketenstart richten sich nach der geltenden Preisliste des Anbieters.

Hinweis:
Tritt der Sterbefall in einem Krankenhaus ein, wird in der Regel eine Gebühr in Höhe von ca. 55,00 € erhoben.
Tritt der Sterbefall in der Wohnung, im Pflegeheim oder Hospiz ein, wird der Arzt für die Ausstellung der Todesbescheinigung eine Gebühr verlangen.